Home > Produkte > Anoden > Anoden mit Abschirmung

Anoden mit Abschirmung

Im Rahmen elektrochemischer Prozesse werden organische Bad-Additive an der Aktivschicht der Anode oxidiert (Bild 1). Der Additiv-Verbrauch und damit verbundene Ergänzungskosten steigen an. Die entstehenden Oxidationsprodukte verunreinigen und zerstören teilweise die Funktionsfähigkeit der Bäder – eine kurze Badlebensdauer ist die Folge.

Anoden mit Abschirmung

Eine Lösung kann die Anode mit Abschirmung sein – eine von METAKEM entwickelte Spezialanode.

anoden_mit_abschirmung_02

Sie besteht schematisch dargestellt (Bild 2) aus einem Basiswerkstoff, einer Aktivschicht sowie der Abschirmung. Der Basiswerkstoff ist zumeist Titan, die Aktivschicht besteht aus einer Mischoxidschicht oder Platin. Die Abschirmung ist eine mit der Anode direkt verbundene Gitterstruktur aus feinem Kunststoff und/oder Titan.

Die Abschirmung beeinflusst positiv das Geschehen an der Anode und bietet Vorteile:

  • Reduktion des Additiv-Verbrauchs durch mechanische Barriere
  • Bildung eines Potenzialwalls (im Falle leitender Gitterstruktur)
  • Kosteneinsparung gegenüber Membrankasten-Einsatz
  • Schnelle Austauschbarkeit und Wartungsfreiheit
  • Möglichkeit der Reaktivierung bei Wiederverwendbarkeit der Abschirmung

anoden_mit_abschirmung_03

Bild 3 zeigt den Einsatz einer „Anode mit Abschirmung“ in einem Kupferbad der Leiterplattenindustrie – der Additiv-Verbrauch wurde hier auf die Hälfte bei Umkehr-Puls und auf ein Drittel bei Gleichstrom reduziert.

Neben dimensionsstabilen Anoden werden grundsätzlich auch Bleche und Streckmetalle aus Nickel, lösliche Anoden und Titan-Anodenkörbe abgeschirmt.

anoden_mit_abschirmung_04

METAKEM GmbH
Achtzehnmorgenweg 3
D-61250 Usingen

Telefon: +49 (0) 6081-1060-0
Fax: +49 (0) 6081-1060-60

E-Mail: info@metakem.de
Web: www.metakem.de

Ihre Ansprechpartner

Frau Kerstin Gutberlet
gutberlet@metakem.de

Frau Eva Gahnz
gahnz@metakem.de