Home > Produkte > Anoden > Platiniertes Niob

Platiniertes Niob

Platinierte Niobanoden vereinen die hervorragenden elektrochemischen Eigenschaften des Platins mit den ausgezeichneten Korrosionseigenschaften des Niobs.

platiniertes Niob

Sie zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Möglichkeit der Herstellung komplexer Formanoden
  • Einfache Handhabung, geringe Wartung
  • Niedriger elektrischer Widerstand
  • Hervorragende Korrosionseigenschaften
  • Einsatz auch in fluoridhaltigen Bädern
  • Lange Lebensdauer bei sehr hohen Stromdichten
  • Dimensionsstabilität
  • Möglichkeit der Replatinierung

Dieser Anodentyp besteht aus einem Niobträger in Form von Streckmetall, Blech, Stab, Draht oder Rohr. Die Standard-Platinschichtdicke beträgt 2 - 5 µm, bei größerer Beanspruchung Schichtdicken bis 20 µm. Im Vergleich zu platinierten Titananoden besitzen Niobanoden eine wesentlich höhere Durchbruchspannung. Es werden wesentlich höhere Standzeiten und Stromdichten (bis 100 A/dm2) insbesondere beim Einsatz in Bädern mit geringem Fluoridgehalt erreicht.

Spezifikationen im Überblick – Platinierte Niob Anoden

Trägermetalle: Niob
Trägerform: Streckmetall, Blech, Rohr, Stab, Draht
Größe und Konstruktion: Kundenspezifisch
Platin-Schichtdicke: 2 - 20 µm / Standard: 2 - 5 µm
Beschichtungsmethoden: Wässriges Bad / Platinschmelzgalvanik / pyrochemisches Verfahren
Spezifische Stromdichte: max. 100 A / dm2
Einsatzform: Anode / bipolare Elektrode
pH-Wert: 0 - 11
Bad-Temperatur: max. 60 °C

Platinierte Niobanoden werden besonders häufig als Streckmetallanoden eingesetzt. METAKEM bietet standardmäßig folgende Niob Streckmetall Typen an:

platiniertes_niob_tabelle_dt

Kontaktieren Sie uns und besprechen Sie mit uns Ihre spezielle Anwendung.
Wir beraten Sie gern.

METAKEM GmbH
Achtzehnmorgenweg 3
D-61250 Usingen

Telefon: +49 (0) 6081-1060-0
Fax: +49 (0) 6081-1060-60

E-Mail: info@metakem.de
Web: www.metakem.de

Ihre Ansprechpartner

Frau Kerstin Gutberlet
gutberlet@metakem.de

Frau Eva Gahnz
gahnz@metakem.de